Werbung

05.02.2013

„Need for Speed“ bietet als Wii-U-Version neue Möglichkeiten


Electronic Arts bringt am 21. März 2013 „Need for Speed – Most Wanted“ auch für die Wii U auf den Markt. Spieler haben dann auf der neuen Nintendo-Konsole zusätzliche Möglichkeiten. So wird es einen völlig neuen lokalen Beifahrer-Coop-Modus geben, bei dem zwei Spieler gemeinsam in den virtuellen Wagen steigen können.
Während ein Spieler mit der Wii-Fernbedienung oder dem Pro-Controller agiert, kann der andere Spieler über das Wii-U-Gamepad auf einer voll interaktiven Echtzeitkarte die Steuerung übernehmen und Navigationshilfe leisten. Mit einfachen Berührungen kann der Spielpartner verfolgende Polzisten ablenken, von Nacht auf Tag umschalten, Leistungsoptimierungen für den Wagen aktivieren und die Verkehrsdichte auf der Straße steuern.
Weitere Features bestehen darin, dass die Spieler während der Fahrt über den Gamepad-Touchscreen ihre Modifikationen wechseln, auf ihre Lieblingswagen umsteigen, Meilensteine verfolgen und die versteckten Schätze der Stadt entdecken können. Das gesamte Spiel kann mit dem Gamepad ohne Fernseher gespielt werden.

„Need for Speed – Most Wanted” für Wii U enthält bereits das Ultimate Speed Pack mit dem McLaren F1 LM, Lamborghini Aventador, Pagani Zonda R, Bugatti Veyron Grand Sport Vitesse und dem 440 km/h schnellen Cabrio Hennessey Venom GT.

Dank EAs Autolog 2 vergleicht das Spiel fortwährend automatisch Rennbestzeiten, Highscores und vieles mehr. Diese Statistiken werden überall hin übertragen und fördern damit den Wettbewerb. Der Online-Multiplayermodus ermöglicht die weltweite Interaktion. Alle auf Wii U gesammelten Speed Points werden zum vorhandenen Gesamtstand addiert, wenn das Spiel auf einer der anderen verfügbaren Plattformen gespielt wurde.







Quelle: Auto-Medienportal.net

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werbung

 

Copyright © Autos und so Design by O Pregador | Blogger Theme by Blogger Template de luxo