Werbung

01.02.2013

Genf 2013: Mercedes-Benz C 63 AMG „Edition 507“


Für alle die, denen es nie genug Power sein kann präsentiert Mercedes-Benz auf dem Genfer Automobilsaon im März den C 63 AMG "Edition 507". Warum 507? Klar, das ist die nun resultierende PS Zahl, nach einem Zuwachs von rund 50 Pferdestärken. Das maximale Drehmoment von 610 Nm stammt vom Technologie-Transfer des SLS AMG.

Die Beschleunigung bon 0 auf 100 km/h soll in 4,2 Sekunden stattfinden, das T-Modell schafft den Sprint in 4,3 Sekunden. Die elektronisch begrenzte Höchstgeschwindigkeit beträgt 280 km/h. Auch ein Gutschein für die Teilnahme an einem Fahrertraining der AMG Driving Academy ist inklusive. Der C 63 AMG Edition 507 verfügt serienmäßig über eine noch leistungsfähigere AMG-Hochleistungs-Bremsanlage. Die Bremssättel sind rot lackiert.

Äußerlich ist der C 63 AMG „Edition 507“ an zahlreichen exklusiven Design-Merkmalen erkennbar: Allem voran an der Motorhaube – sie stammt vom C 63 AMG Coupé „Black Series“. Zwei Öffnungen in der markanten Aluminium-Motorhaube unterstützen den Abtransport der Motorwärme. Neue Leichtmetallräder im Kreuzspeichen-Design mit Reifen in 235/35 R 19 (vorn) und 255/30 R 19 (hinten) sind ein weiteres exklusives Merkmal des 507. Eine weitere Neuheit im Exterieur sind die Sport-Streifen in Graphitgrau matt oberhalb der Seitenschwellerverkleidungen. Die Abrisskante auf dem Heckdeckel (nur Limousine und Coupé), die Außenspiegelgehäuse sowie die Einfassungen von Kühlergrill und Tagfahrlicht sind jeweils in Hochglanzschwarz ausgeführt. Abgedunkelte Scheinwerfer sorgen zusätzlich für einen betont sportlichen Auftritt. Auf Wunsch ist die Außenlackierung Designo Magno Platin exklusiv für den C 63 AMG „Edition 507“ erhältlich.

Für das Interieur stehen drei verschiedene Leder-Ausstattungsvarianten zur Wahl: Das Lenkrad in Alcantara verfügt über eine 12-Uhr-Markierung. Im Kombiinstrument dienen rote Applikationen als optische Differenzierung zu den übrigen C-63-AMG-Modellen. Die Zierelemente in Klavierlackoptik schwarz hochglänzend und die „Edition 507“ Plakette im Zierelement auf der Beifahrerseite runden den exklusiven Innenraum ab.

Auch für die Edition 507 stehen Sonderausstattungen aus dem AMG Performance-Studiozur Verfügung. Das Angebot reicht von weiß beleuchteten Einstiegsleisten bis zum Hinterachs-Sperrdifferenzial
Die Verkaufsfreigabe startet am 8. April 2013; die Markteinführung in Deutschland beginnt im Juni dieses Jahres









- Kevin



0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Werbung

 

Copyright © Autos und so Design by O Pregador | Blogger Theme by Blogger Template de luxo