04.02.2013

Ford Focus Electric fährt mit „grünem“ Strom


Ford und der Düsseldorfer Ökostromanbieter Naturstrom haben einen Liefervertrag unterzeichnet. Käufer eines Ford Focus Electric haben damit die Möglichkeit, von Naturstrom Ökostrom zu beziehen und das batterie-elektrische Kompaktmodell praktisch CO2-neutral zu fahren.
Der Focus Electric, der im saarländischen Ford-Werk Saarlouis vom Band läuft, kommt Mitte des Jahres in den Handel. Kunden können sich dann direkt beim Kauf über einen Vertrag mit Strom aus erneuerbaren Energien zu informieren.

Bereits seit 2008 deckt der Kölner Automobilhersteller seinen kompletten Strombedarf für den Standort Köln mit Ökostrom. Zudem wurde im Oktober 2012 auf dem Dach des europäischen Ford-Ersatzteillagers in Köln-Merkenich eine Solaranlage eingeweiht, die auf 22 000 Quadratmetern jährlich circa 1100 Megawattstunden Strom produziert. Damit speist Ford so viel „grünen“ Strom ins Netz, dass davon rund 460 Ford Focus Electric jeweils ein Jahr lang eine Strecke von 15 000 Kilometern zurücklegen könnten. Dazu hat Ford mit dem Kölner Energieversorger Rhein Energie einen entsprechenden Vertrag geschlossen. Auch von dort können Fahrer eines Focus Electric regenerativ erzeugten Strom beziehen.






Quelle: Auto-Medienportal.net

0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © Autos und so Design by O Pregador | Blogger Theme by Blogger Template de luxo