15.01.2013

Dudenhöffer: Deutsche Autoindustrie hat Hybrid-Entwicklung verschlafen


Der Autoexperte Prof. Ferdinand Dudenhöffer hat die deutsche Autoindustrie kritisiert, nicht früh genug auf die Entwicklung von Hybridmotoren gesetzt zu haben.

"In Deutschland und Europa hat man die Hybrid-Technologie ein bisschen verschlafen", sagte der Chef des CAR-Instituts an der Universität Duisburg-Essen im PHOENIX-Interview. Der Diesel werde in Europa subventioniert. Diese Steuervorteile habe es in Japan zum Beispiel nicht gegeben. "Deshalb ist man dort viel weiter mit modernen Technologien."

Kanzlerin Angela Merkel wirft er in diesem Zusammenhang Protektionismus vor. Die EU-Kommission wollte das ändern, die Kanzlerin habe dagegen interveniert: "Wir schützen uns manchmal zu Tode", kritisierte er die Verteidigung des Steuervorteile für Diesel.

Aktuelle Berichte rund ums Thema "Hybrid":
Mehr als eine halbe Million Hybridfahrzeuge von Lexus seit 2005
AUTO BILD EXKLUSIV: Audi A3 mit Plug-In-Hybrid
AUTO TEST-Exklusiv: Wahl der umweltfreundlichsten Autos - Toyota Yaris Hybrid gewinnt

Quelle: Phoenix




0 Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 

Copyright © Autos und so Design by O Pregador | Blogger Theme by Blogger Template de luxo